Satzung - Ford-Streetracer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Satzung

Unsere Satzung:

FORD STREETRACER
INTERESSENGEMEINSCHAFT
GRÜNDUNGSORT: ERKRATH
E-MAIL: INFO@FORD-STREETRACER.De



   § 1 Name des Ford Clubs
Der Name des Clubs lautet Ford-Streetracer.
Sitzt des Clubs ist in Erkrath.

   § 2 Zweck des Clubs
Der Zweck des Clubs ist der gegenseitige Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern, das teilen der interesse an der Marke Ford, sowie die Kontaktpflege zu anderen Automobil Clubs und das gemeinsame Anfahren von Ford Treffen.

   § 3 Mitgliedschaft
Mitglied kann jede Person werden, der/ die Eigentümer/in oder im Besitz eines Fahrzeuges der Marke Ford ist und berechtigt ist, diesen im öffentlichen Straßenverkehr zu führen. Das Mitglied sollte starkes Interesse an der Marke Ford haben und der Marke treu bleiben. Menschen mit Clubinteresse haben ein viertel Jahr Probezeit. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand des Clubs. Das Fahrzeug, welches am Clubgeschehen teilnimmt, kann auf freiwilliger Basis den Clubschriftzug "Ford Streetracer" auf seinem Fahrzeug in verschiedenen Variationen anbringen.

   § 4 Inaktivität eines Mitgliedes
Jedes Mitglied hat das Recht darauf eine "Auszeit aus dem Club" zu genießen, in Form von einer Inaktivität. Diese darf allerdings nicht nach Lust und belieben erfolgen, sondern bedarf einer plausiblen Begründung die als aller erstes an den Vorstand mitgeteilt werden muss. Diese entscheiden dann alleinig darüber ob der genannte Grund berechtigt ist. Der Zeitraum einer Inaktivität wird von Vorstand und dem jeweiligen Mitglied zusammen festgelegt. Eine Inaktivität endet auch im unfreiwilligen Fall, falls das Mitglied wieder Treffen anfährt oder an gemeinsamen Aktivitäten teilnimmt.

   § 5 Beendigung der Mitgliedschaft
Der Austritt aus dem Club ist jederzeit möglich. Er erfolgt ausschließlich durch eine unterzeichnungspflichtige Austrittserklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstandes. Ein Mitglied kann aus dem Club ausgeschlossen werden, wenn sein oder ihr Verhalten gegen die Interessen des Clubs verstößt oder den Ruf des Clubs schädigt. Über den Ausschluss entscheiden die Clubmitglieder mit absoluter Mehrheit in Ausnahmefällen (grobe Verfehlungen) kann dies auch der Vorstand allein entscheiden. Beim Austritt oder Ausschluss aus dem Club hat das Mitglied keine Ansprüche auf Rückzahlung der Clubgebühr. Dies gilt auch für bereits im voraus gezahlte Beiträge. Bei Ausscheiden aus dem Club ist der Clubaufkleber (wenn vorhanden) unverzüglich vollständig vom Auto zu entfernen, oder durch einen Fachmann entfernen zu lassen. Alle Verstöße gegen diese Satzung werden nach schriftlicher Abmahnung ( zwei mal) mit Ausschluss bestraft.

   § 6 Beitrag
Der Monatsbeitrag in Höhe von 5 € ist zum 1. bis zum 17. des Monats auf das Clubkonto zu überweisen (Dauerauftrag wird sehr begrüßt).
Bei überfälliger Überweisung von über 17 Tagen fällt eine Mahngebühr in Höhe von 1 € an. Beim dritten wiederholten Vorkommen erhält das Mitglied eine schriftliche Abmahnung.

   § 7 Vereinsorgane
Vereinsorgane sind die Mitglieder und der Vorstand. Der Vorstand setzt sich aus drei Personen zusammen; dem ersten Vorsitzenden und seinem Vertreter (zweiter Vorsitzender) und dem Kassenwart.

   § 8 Mitgliederversammlung
Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich, vor Beginn der Saison (April) statt. Außerdem muss die Mitgliederversammlung einberufen werden, wenn das Interesse des Clubs es erfordert, oder wenn die Einberufung von einem Zehntel der Mitglieder unter Angabe einer bedeutenden Clubinteresse des Zwecks und der Gründe vom Vorstand verlangt wird. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand schriftlich unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei Wochen einberufen. Dabei ist die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung mitzuteilen. Diese muss folgende Punkte enthalten:

-Kassenbericht vom Kassenwart
-Wahlen, soweit diese erforderlich sind
-Neuanschaffungen aus der Clubkasse
-Beschlussfassung über vorliegende Anträge.

Die Mitgliederversammlung wird von dem Vorsitzenden, im Verhinderungsfall von seinem/seiner Vertreter/in allein geleitet. Sind beide verhindert, wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte die Versammlungsleiterin oder den Versammlungsleiter. Die Mitgliederversammlung kann eine Ergänzung der vom Vorstand festgesetzten Tagesordnung beschließen. Soweit die Satzung nichts anderes bestimmt, entscheidet bei der Beschlussfassung der Mitgliederversammlung die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen: Stimmenthaltungen bleiben daher außer Betracht. Zur Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von zwei Dritteln erforderlich. Die Art der Abstimmung wird grundsätzlich von den Versammlungsleitern festgesetzt. Die Mitgliederversammlung ist nur beschlussfähig, wenn mindestens 50% aller Mitglieder, anwesend sind. Wer nicht zur Mitgliederversammlung erscheint und sich nicht bei einem Vorstandsmitglied abmeldet der soll zur Aufbesserung unserer Clubkasse eine Strafgebühr von 2 € bezahlen. Sollte diese Person noch häufiger unentschuldigt fehlen steigt die Strafgebühr um je weitere 2€. Nach viermaligem unentschuldigtem Fehlen wird die Person aus dem Club ausgeschlossen. Die Abmeldung kann bis zur Eröffnung der Mitgliederversammlung vollzogen werden.

   § 9 Protokollierung von Beschlüssen
Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstandes sind vom Protokollführer nieder zu schreiben und vom Versammlungsleiter sowie dem Protokollführer zu unterschreiben. Dabei sind Ort und Zeit der Versammlung sowie das jeweilige Abstimmungsergebnis festzuhalten.

   § 10 Treffen
Wir treffen uns Freitags Abends innerhalb der Saison auf dem Ford Parkplatz bei D&W in Bochum am Dückerweg oder im Parkhaus am Rhein Ruhr Zentrum in Mühlheim. Andere Aktivitäten werden frühzeitig bekannt gegeben. Die Anmeldung für gemeinsame Clubaktivitäten werden im gesamten Club besprochen. Die Fahrt zu Clubtreffen erfolgt in Kolonne. Das langsamste Fahrzeug ist ausschlaggebend bei der Wahl der Geschwindigkeit. Innerhalb der Kolonne wird nicht überholt. Den Anweisung des Kolonnenführers sind stets Folge zu leisten. Bei längeren Kolonnen- oder Ausfahrten haben die Mitglieder und Gäste erreichbar zu sein. Es ist für Mitglieder verpflichtend an mindestens einem mehrtägigem Ford-Treffen im Jahr teilzunehmen. Auf Treffen und in der Öffentlichkeit haftet jedes Mitglied für sich selber und ist für sich selber verantwortlich. Negatives Auffallen und grob fahrlässige Verstöße sowie unangebrachtes Verhalten, dass auf den Club zurückfallen könnte, ist jedoch strengstens untersagt! Korrektes und freundliches Auftreten in der Öffentlichkeit sind für unseren Club selbstverständlich.

   § 11 Auflösung des Clubs
Die Auflösung des Clubs kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Die Einberufung einer solchen Versammlung darf nur erfolgen, wenn: der Vorstand mit einer Mehrheit von 3/4 aller seiner Mitglieder beschlossen hat von 2/3 der Mitglieder des Clubs schriftlich gefordert wurde. Die Versammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 50% der Mitglieder anwesend sind. Die Auflösung kann nur mit einer Mehrheit von 3/4 der erschienenen Mitglieder beschlossen werden. Die Abstimmung ist namentlich vorzunehmen. Sollten bei der ersten Versammlung weniger als 50% der Mitglieder anwesend sein, ist eine zweite Versammlung auf jeden Fall beschlussfähig. Bei Auflösung oder Aufhebung des Clubs wird das vorhandene Clubvermögen an eine caritative Einrichtung gespendet.

   § 12 Anwendbares Recht
Sollte eine Bestimmung in dieser Satzung oder eine Bestimmung sonstiger Vereinbarung unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü